Lebenslauf

 

2001 -            Selbständiger Interimmanager

  • Interimmanagement
  • Coaching + Management-Support
  • Proejktmanagement
  • Krisenmanagemen


 

2000 – 2001  Geschäftsführer / Chief Operation Officer / President bei           
JANET Gesellschaft für interaktive Medien mbH

  • Hauptverantwortung als Geschäftsführer / Chief Operation Officer:

Festlegung, Aufbau und Einführung der Management- und Unternehmensstruktur

  • Einführung von Mitarbeiter-Führungsinstrumenten / zielorientierter Führung
  • Planung, Budgetierung + Verfolgung der Unternehmensziele
  • Strategische Ausrichtung + Positionierung des Unternehmens
  • Kommunikation mit Investoren + Beirat

Absicherung der Unternehmensfinanzierung

  • Unternehmensplanung, Budgetierung, Controlling (langfristig)
  • Akquisition von Investoren

Definition der Arbeits- und Geschäftsprozesse im Unternehmen

  • Management-Prozesse (Strategie-Meeting, GF-Meeting)
  • Vertriebs-, Controlling- und Marketingprozesse
  • Zielorientierte Führung, Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterinformation
  • Sonstige Interne Abläufe (Personalhandbuch)

Aufbau des Direkt- und Partnervertriebs

  • Vertriebsstruktur national + international (Vertrieb, Presales, Consulting)
  • Rekrutierung der Mitarbeiter (national + international)
  • Planung, Zielvorgaben, Vertriebs-Reporting und -Controlling
  • Aufbau von strategischen Partnerschaften + Schlüsselpartnerschaften
  • Definition der Vertriebsstrategie + der Produkt/Lösungs-Positionierung
  • Aufbau von Marketing + Public Relation

 

1999 - 2000  Director Alliance Management + Strategic Business Development Central Europe
Member of European Management Team of Aspect Development / i2 Technologies

  • Hauptverantwortung als “Director Alliances and Strategic Business Development CE”:

Strategische Marktentwicklung für Aspect Development in Zentral-Europa (40%)

  • Aufbau von Geschäftsbeziehungen mit Industrieunternehmen
  • Koordination von Marketing und Vertrieb mit UK und USA
  • Aufbau + Weiterentwicklung des Vertriebs in Zentral-Europa
  • Event-Management und Industrie-Vorträge

Anbahnung + Aufbau von Geschäftsbeziehungen in Deutschland + Europa (35%)

  • Im SAP-Umfeld (mit SAP Vertrieb + Consulting)
  • Im Partner-Umfeld (mit Consulting-Partner)
  • Im Direktkunden-Umfeld (mit Direktvertrieb Europa)

Management der „Alliance Partner“ in Zentral-Europa (25%)

  • Aufbau und Pflege der SAP-Partnerschaft (Corporate + Central Europe)
  • Aufbau + Pflege der Partnerschaften zu den „Big 5“ Beratungsunternehmen
  • Marketing + Vertriebs-Support für die Partner, Initiierung von Partner-Events
  • Vertrags-Management bzgl. SAP + Partner

Aktive Mitarbeit im „European Management Team“ in UK

  • Festlegung + Koordination der Geschäftsstrategie für Zentral-Europa
  • Entwicklung des Vertriebsprozesses und Unterstützung des Direktvertriebs
  • Unterstützung des „Recruiting-Prozesses“ für Zentral-Europa

 

1995 - 1999  Geschäftsbereichsleiter „Engineering Integration“ der ABB Informatik GmbH,         
Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung

  • Hauptverantwortung:

Aufbau des Geschäftsbereichs „Engineering Integration“ als Profitcenter

„Profit and Loss“-Verantwortung für den Geschäftsbereich

Kunden-Betreuung, Kunden-Beratung im Bereich EDM / PDM / DMS

Personalmanagement

Entwicklung und Umsetzung der Geschäfts- und Marketingstrategie

Aufbau von Partnerschaften zu Eigner+Partner. SAP, Oracle, HW-Lieferanten

Marketing, Organisation von Kongressen und Symposien, Messen, 
Veröffentlichungen, Anzeigen

Vertrieb, Akquisition und Beratung

1990 - 1995  Senior/Executive Vice President der Eigner+Partner GmbH         / Member of Board           
(Product Data and Document Management / Engineering Data Management)

  • Hauptverantwortung:
  • 1990-1992    Geschäftsführer / Senior Vice President        
    SW-Entwicklung, Anwendungsprogrammierung, Produkt-Strategie

Leiter der Software-Entwicklung

Lieferanten und Partner-Management (Oracle, Digital, HP, SUN, SW-Partner ...)

Software-Strategie, SW-Konzept, Entwicklungsplanung

  • 1993-1995    Geschäftsführer / Executive Vice President  
                       Kaufmännischer Geschäftsführer (Business, Marketing, Verträge)

Chief Financial Officer der Eigner+Partner GmbH

Marketing und Public Relation

Vertragsmanagement

Kundenprojekte

Partnermanagement, Alliance-Management

Personalverantwortung, Human-Resource-Manager

Vertriebsunterstützung bei Topmanagement Kontakten

Beschaffung von „Venture Capital“/Beteiligungen (Bremer Vulkan, SAP)

 

1986-1990    Manager / Senior Manager bei Digital Equipment Deutschland GmbH   

  • Verantwortung als Senior Manager „Base Products, Software Development, 
    Presales-Support, Partner-Support“ in verschiedenen Management-Positionen

Personalverantwortung

„Profit and Loss“-Verantwortung (Profitcenter)

Unterstützung der Basisprodukte (VMS, Unix, Database, Tools, Network,...)

Projekt Akquisition, Vertragsmanagement, Aufwandsschätzung, Sourcing

Kunden-Support, Kunden-Zufriedenheit (Germany / Europe)

"Excellence Award Software Services 1988 / Customer Satifaction"

Management-Sponsor der „Digital Unix User Group Germany“

Presales-Support, Projektmanagement

Partner-Support

 

1984-1986    Entwicklungsleiter der Kreutler GmbH (Karlsruhe) 
Verantwortlicher Entwicklungsleiter im Bereich:     
„Einsatzleitsysteme für Behörden mit Sicherheitsaufgaben (Polizei, Feuerwehr, Rettung)“

  • Verantwortungsbereich als Leiter der Software-Entwicklung

Personalverantwortung

Presales-Support, System-Demos, Kunden-Präsentationen

Projektmanagement

Budgetverantwortung (SW-Entwicklung)

Verantwortung für System-Konzeption und Design

Verantwortung für Modul-Definition und Programmierung:  
"Basis-System/Ereignis-Steuerung"

Verantwortung für Modul-Definition und Programmierung:  
"Fahrzeugverwaltung und Einsatzsteuerung"

 

1981 – 1984  Projektleitung / Projektmanagement in Lehre und Forschung

Assistent am Lehrstuhl für Prozesstechnik (Prof. Dr. U. Rembold), TU Karlsruhe

Arbeitsbereich:       Bildanalyse und Darstellung der Objekte zur automatischen
Bilderkennung (BMFT Förderprojekt)

Projekttitel:  „Analyse und Beschreibung von Grauwertbildern“

  • Verantwortung in Forschung und Entwicklung:        

Projektdefinition und Realisierung von neuen Methoden zur Bilderkennung.

Erforschung neuer Methoden zur Bildverarbeitung und Objektspeicherung

Personalverantwortung

Projektverantwortung sowie Projektmanagement

Programmierung einzelner Funktionen (Pascal, C)

Projektreporting an den Projektträger (PFT / BMFT)

 

 

 

Projekte:

 

„Aufbau einer Vertriebsstruktur im Bereich Patent-Management, Patent-Bewertung und Patent-Verwertung zur Erschließung der stillen Reserven in Unternehmen im Bereich T.I.M.E.S.“

 „Erarbeitung eines Online-Shop-Konzeptes für Drucker-Großhandel“

  • Analyse und Bewertung des bestehenden B2C-Internet-Shops
  • Erarbeitung eines Grobkonzepts zur Marktausweitung mit den Zielen
      • Umsatzerhöhung um signifikante Faktoren
      • Abbildung der bisherigen Zielkunden-Gruppen
      • Ausweitung des Online-Shops in weitere B2B-Bereiche
  • Erstellung der Umsetzungsplanung mit Meilensteinen

„Business-Development / Markt-Erschließung im Bereich Automotive“

  • Evaluierung und Bewertung des gesamten Produktportfolios anhand der Portfolio-Analyse mit Reifegradbewertung der einzelnen Produkte und CMMI bei einem internen Dienstleister eines internationalen Automotive-Herstellers
  • Erstellung und Bewertung aller, für den externen Markt geeigneten Produkte nach der Portfolio- und Reifegrad-Analyse im Bereich Automotive
  • Definition der Zielkunden im Bereich der internationalen Automotive-Zulieferer
  • Erarbeitung der Markterschließungs-Strategie für den Automotive-Support
  • Erschließung einiger internationaler Ziel-Accounts im Bereich Automotive
  • Aufbau der Accountplanung sowie Umsetzung der Gesamt-Strategie

„Projektmanagement zur Umsetzung der Service-Strategie im Bereich: FeeCollection in einer kritischen Umsetzungsphase“

  • Troubleshooting, Krisenmanagement, Projektmanagement
  • Übernahme des Projektmanagements in einer hochkritischen Projekt-Um­setz­ungsphase eines Fieldservice-Projekts zur Rückführung und Analyse defekter Erhebungseinheiten zur Sicherstellung der Zielerreichung
  • Spezifikation und Aufbau des Analysekonzepts und Analysezentrums
  • Mitwirkung in wesentlichen Bereichen bei der Spezifikation des ITIL-konformen Service-Konzepts sowie der Spezifikation der „Key-Performance-Indicators“
  • Prozessanalyse, Optimierung und Abbildung

„Aufbau einer Vertriebsstruktur für Führungskräfte Training im Mittelstand“

„Beratung im Bereich eProcurement – Strategische Ausrichtung    
bei einem eProcurement-Anbieter im SAP-Umfeld“

  • eProcurement-Integration im Bereich MRO -Teile-Beschaffung
  • eProcurement-Integration in die Bereiche Design + Konstruktion (CSM)

„Beratung bzgl. Vertrieb, Vertriebsstrategie, Marktzugang und Positionierung im Bereich „Collaboration“ bei einem Systemhaus“

  • Einsatz moderner Technologien wie „Collaboration mittels eRoom“ in den
    Bereichen „Research + Development“, „Design + Konstruktion“ sowie
    „Supply Chain Management“ zur Optimierung der technischen Prozesse
  • Unternehmens- und Produktpositionierung
  • Festlegen der Unternehmens- und Vertriebsstrategie
  • Vertriebs-Coaching

„Beratung und Unterstützung im Bereich Vertriebsaufbau, Vertriebsmanagement für komplexe Software-Lösungen“

  • Produktpositionierung, Zielkundenbestimmung, Aufbau der Vertriebsstrategie
  • Verkaufspräsentation, Verkaufsargumentation, Kosten/Nutzen-Analyse,     
     ROI-Betrachtung
  • Pipeline-Aufbau, Vertriebsprozess, Kundenbetreuung
 
© by Hartmut Petters